Leben am Rhein

Gernsheim liegt direkt am östlichen Rheinufer. Der Rheinstrom war schon immer das Lebenselement der Schöfferstadt Gernsheim. Die einstige Fischersiedlung hat sich in nahezu zwei Jahrtausenden zu einer modernen Hafen- und Industriestadt entwickelt. Der Rhein dient schon immer zum Transport von Waren. So wurde über die Schifffahrt das Industriezeitalter nach Gernsheim gebracht. Auch heute nutzt die Gernsheimer Umschlags- und Terminalbetriebsgesellschaft (GUT) im kombinierten Verkehr von Binnenschiffen, LKW´s und Bahn die vorteilhafte Lage. Im Hafen können die riesigen Container und das Beladen der Schiffe beobachten werden.
Auch der Fischfang hat eine lange Tradition in Gernsheim. So wurde seit 1913 für den Aalfang von Berufsfischern der Aalschocker genutzt. Auf Grund der Rheinverschmutzung wurde in den 70er Jahren leider der Aalfang aufgegeben. Zur Erinnerung steht ein Aalschocker im Europagarten, ein zweiter direkt auf der Hafenspitze. In den letzten Jahren besserte sich die Wasserqualität erheblich, auch Baden im Strom ist wieder möglich.
Nach Kriegsende gab es erhebliche Differenzen um die Angelrechte zwischen Berufs- und Sportfischern, die im Januar 1949 bei einem Treffen beseitigt wurden. Bei dieser Zusammenkunft wurde beschlossen, jährlich ein Backfischfest zu veranstalten. Die Idee des Fischerfestes war geboren und wird auch heute noch immer am ersten Augustwochenende gefeiert.

Aber nicht nur das kommerzielle Nutzen des Rheins wissen die Gernsheimer zu schätzen. Durch die Riedlandschaft am Rhein mit Weiden und Schilf führt der 1.230 km lange Rheinradweg vom Quellgebiet in den Schweizer Alpen bis Rotterdamm.
Die Gernsheimer Hammeraue ist zudem als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Hier lädt ein Hartholzauenwald mit Eichen und Ulmen und ein Weichholzauenwald mit Weidebüschen, Silberweidenbeständen, Kopfweidegebüschen, Grünlandgesellschaften und Hochstaudenfluren zum Spazieren gehen und erholen ein. Das als eines der letzten noch als natürlich geltende Auengebiet unserer Region hat sich zu einem ökologisch hochwertigen Lebensraum entwickelt.
Die Hafenpromenade und die Fähre gelten als ein beliebtes Ziel für einen Ausflug mit dem Rad. Am Hafen gibt es Einkehrmöglichkeiten, Plätze zum Verweilen und Beobachten der Fähre sowie des Schiffverkehrs auf dem Rhein. Egal ob im Sommer oder Winter, die reizvolle Landschaft am Rhein zieht nicht nur Gernsheimer Bürger an.