Plastik, Glas und Hausmüll gehören nicht in die Biotonne!

26.04.2017

Die Natur ist einer der besten Lehrmeister und die Abfallwirtschaft bedient sich dieses Vorbildes bei der Entsorgung organischer Abfälle. Die Stadtverwaltung Gernsheim beklagt ein erhöhtes Aufkommen von Fremdstoffen im Bioabfall, welche der Kompostierungsanlage Brunnenhof GmbH zunehmend zu schaffen macht. Herr Steffen Geipert, einer der beiden Geschäftsführer, beobachtet seit Jahren eine zunehmende Verunreinigung der angelieferten Bioabfälle, die ihm große Sorgen bereitet. Leider finden zunehmend Fremdstoffe wie beispielsweise: Plastiktüten, Flaschen, Hygieneartikel, Staubsaugerbeutel oder sonstiger Hausmüll den Weg in die Biotonne, so dass selbst eine ausgeklügelte Aufbereitungstechnik an ihre Grenzen stößt. Zusätzlich muss der aussortierte Müll teuer entsorgt werden. Die Zusatzkosten hierfür gehen in die Kalkulation der Bioabfallgebühren ein, die die Stadt und letztendlich die Bürger bezahlen müssen.

Die Stadtverwaltung Gernsheim bittet daher alle Bürger ihren Bioabfall sorgfältig zu trennen.

Zurück